Dezember (FINK Artikel Dezember 2017)

Nergiz EschenbacherHistorie, Psychotherapie

Praxis für Psychotherapie Freising, Nergiz Eschenbacher, Fink-Magazin

Seit Januar 2017 finden Sie unter der Rubrik “Geist und Seele” im Freisinger Stadtmagazin FINK von mir beantwortete Fragen zu Themen rund um unseren Körper, Geist und Seele. Hier der aktuelle Beitrag im Original zum Herunterladen: http://www.fink-magazin.de/ausgaben/dezember-2017/ “Advent – die Menschen entdecken ihr Herz für den Mitmenschen. Wieso gerade im Advent?” Die Erhebung vom Deutschen Spendenrat e.V. zeigt, dass vor allem die über 70jährigen und unter 40jährigen die Spitzenreiter beim Spenden im Dezember sind, weil es für sie vor allem ein jährlich widerkehrendes Ritual geworden ist. Dabei sind die bevorzugten Orte vor allem die Kollekte oder von Freunden aufmerksam gemachte Institutionen und Bedarfe. Die unter 40jährigen lassen sich um Anderen etwas Gutes zu tun, immer mehr gerne auch von Hinweisen aus sozialen Netzwerken und das Internet leiten. Aber, dass die Deutschen nur im Advent ihr Herz entdecken stimmt so nicht ganz. Neben dem vielen ehrenamtlichen Engagement, schafften die Deutschen trotz … Read More

November (FINK Artikel November 2017)

Nergiz EschenbacherHistorie, Psychotherapie

Praxis für Psychotherapie Freising, Nergiz Eschenbacher, Fink-Magazin

Seit Januar 2017 finden Sie unter der Rubrik “Geist und Seele” im Freisinger Stadtmagazin FINK von mir beantwortete Fragen zu Themen rund um unseren Körper, Geist und Seele. Hier der aktuelle Beitrag im Original zum Herunterladen: http://www.fink-magazin.de/ausgaben/november-2017/ “Allerheiligen – was geschieht an so einem Tag, an dem man an den Tod denkt, mit der Psyche?” Diejenigen, die diesen Tag als religiösen Feiertag tatsächlich begehen, könnten wohl der Probandengruppe, die sich ganz bewusst mit dem Tod auseinandersetzen musste, in einer der bedeutendsten sozialpsychologischen Forschungsgruppe zur Todesfurcht („Terror-Management-Theorie-TMT“), gezählt werden. Alle anderen können sich der zweiten Gruppe anschließen, die unbewusst dem Thema der eigenen Sterblichkeit begegnen. Sie wie auch wir müssen dabei eine große kreative innerpsychische Leistung vollbringen. Wir sind täglich der Herausforderung ausgesetzt der Sicherheit unseres Todes (der einzigen übrigens in unserem menschlichen Leben) und dem ausgeprägten Überlebenstrieb in uns auszuloten. Der Mensch hat dazu sinnvoller Weise die Kultur erschaffen. In … Read More

Muttertag – Blumen und Frühstück (FINK Artikel Mai 2017)

Nergiz EschenbacherHistorie, Psychotherapie

Praxis für Psychotherapie Freising, Nergiz Eschenbacher

Seit Januar 2017 finden Sie unter der Rubrik “Geist und Seele” im Freisinger Stadtmagazin FINK von mir beantwortete Fragen zu Themen rund um unseren Körper, Geist und Seele. Hier der aktuelle Beitrag im Original zum Herunterladen: http://www.fink-magazin.de/ausgaben/mai-2017/ Muttertag – Blumen und Frühstück “Der Klassiker ist Frühstück machen für Mama. Wieso ist das so? Was bewirkt ein guter Start in den Tag?” Klassiker werden zu Klassikern durch Wiederholung und verankern sich in uns durch ihre wohlige, satte, emotionale Bedeutung. Unsere tägliche Nahrung zelebrieren wir ebenfalls immer wieder und der Einfluss unserer Stimmung dazu ist uns wohl auch bekannt, vielleicht gleicht sie dem Oscar Wilde`s[1] und seinem Eingeständnis „wenn ich erregt bin, gibt es nur ein Mittel, mich völlig zu beruhigen: Essen“. Die erste von der wir Nahrung erhalten, um zu wachsen ist zunächst ausschließlich unsere Mutter. Um hier den väterlichen Unmut vorwegzunehmen –  das beginnt nämlich bereits in der frühen Zellprägung: … Read More